Der Überblick um unsere Schauanlage!
 Unser Wagen
 der Stellplatz
 weitere Vorbereitungen
 Es geht LOS!!!
 Der erste Spatenstich
 Der Bahndamm entsteht
 Das Gleis liegt schon
Schwellen Schienen
KD 974-356 Aller Anfang ist SCHWER!

Die Schwellen und Schienen für unserer Projekt haben wir uns besorgen können.

Wir haben in den letzten Tagen sehr viel organisiert. Nun können wir hier auch darüber berichten.

Hier möchten wir Euch über den Verlauf der Schauanlage informieren.

Angefangen hat das Projekt schon vor geraumer Zeit!
Sonnenschein und Sturm Sven hat alles im Griff
Im Herbst 2011 haben wir den Wagen vorläufig gegen die Einflüssen der Natur zu schützen versucht. Bei teilweise strömenden Regen sind Planen auf dem Wagen von uns befestigt worden. Wir waren alle Nass bis auf die Knochen.

Natürlich hatte uns der Wind / Sturm alsbald die Befestigungen zerrissen. Darauf hin haben wir noch mehrmals die Abdeckung befestigt.
der Gepäckraum 2011
nach oben
das Dienstabteil der Gepäckraum 2012
Der KD 974 - 348 steht leider schon sehr lang hier auf dem Bahnhof. Wir müssen davon ausgehen das er seit der Schließung des Thumer Netzes nicht mehr gewartet und unterhalten wurde. In den vergangenen Jahren ist dieser nun als Lager benutzt worden.

Ende Mai 2012 haben wir den Schrott und den Schutt, der sich im laufe der Zeit so angesammelt hat, entsorgt. Einen Besen hat der Wagen dabei auch schon einmal gesehen. Nun kann man den Fußboden schon wieder im Wagen sehen.
der Stellplatz entsteht
unsere schwere Technik die Platten liegen
Wir haben unterdessen am Bahnhof einen Stellplatz für den Wagen geschaffen. Hier wird der Wagen wieder aufgebaut werden. Damit wir richtig arbeiten können, haben wir große Platten verlegt.

Neben her ist die Sitzbank für das Fest neu aufgebaut worden.

Der KD 974 - 348 hat seine "letzt Fahrt" schon hinter sich gebracht. Leider konnten wir das nicht Dokumentieren. Um Schäden an der Bremsanlage zu vermeiden haben wir (der Ich) das Bremsgestänge ausgebaut.Man ist das Eng unter dem Wagen!
die Sitzbank ist für´s Bahnhofsfest erneuert nach der letzten Fahrt
nach oben
ENG??? das Bremsgestänge ist nun lose




Plakat vom Bahnhofsfest Wir feierten am 7. Juli 2012 die Rückkehr des Opernwagens zum Thumer Netz nach Herold ein Bahnhofsfest! Rückseite des Plakats
Werden Sie Gleispate, Helfen Sie mit!
Hier haben wir für Sie einige Informationen zum Opernwagen und dem Verein als PDF - Datei eingestellt
Informationen zum Bahnhofsfest und dem Transport finden Sie auf folgenden Seiten!
Unser Traditionsgleis in Oberherold
Veranstaltungen

Die Mitarbeiter des Stadtbauhofs, hatten in den letzten Wochen die Bäume im Bereich der Gleisanlage entfernt. Weiterhin haben wir auch die alten Fahnenmasten entfernen lassen. Nun muss noch ein Baum Umgepflanzt und die Gasleitung umgebaut werden.

Sven und ich haben den Wagen vermessen und kontrolliert. Die Drehgestelle hat Sven ebenfalls auf Vollständigkeit geprüft.

Fazit, es fehlen viele Teile und es ist sehr viel ist zu reparieren bzw. neu herzustellen.
Die Bäume und Masten sind entfernt worden.
Sven inspiziert die Drehgestelle. ENG???
nach oben
Der ICH und die Schmiege.


Geht LOS!!!

Seit Anfang Mai 2013 hat es nun auch optische Veränderungen am Bahnhof Oberherold gegeben. Angefangen haben wir mit einer Suchschachdung der Gasversorgungsleitung. Diese ist dann im Bereich unserer Schauanlage komplett freigelegt worden. Im Anschluss wurde die Leitung durch den Energieanbieter Ausgetauscht und in ein Schutzrohr verlegt. Nun ist die Leitung wieder verfüllt. Darüber hinaus haben wir eine alte Stromversorgungsleitung zurück gebaut.
Wo ist die Stromleitung? Die alte Gasversorgungsleitung.
Die Gasleitung ist schon verfüllt. Schwellen aufladen, bitte!
Im Vorfeld haben wir auch die Schwellen für das Gleis der Schauanlage zur Baustelle transportiert. Die Schwellen müssen nun von uns Umgespurt werden. Das heißt einer der beiden Schienenplatten wird entfernt. Dann wird die Schwelle ein Stück ein gekürzt. Vom Rest der Schwelle wird der Flächenanker entfernt und an der neue Schwelle angebracht. Das ist aber leider nicht immer möglich. Der Flächenanker soll ein seitliches aufreißen der Schwelle verhindern. Das Zwischenlager der Schwellen.
nach oben
Alle 49 Schwellen liegen nun auf der Baustelle. Eine der Schienenplatten ist entfernt.
Die NEUEN Schmalspurschwellen sind fast fertig. Am Samstag, dem 11. Mai 2013 ist der offizielle Startschuß für unsere Schauanlage gefallen. Ab 11:00 Uhr waren wir am Start und haben auf Gäste aus Herold und Umgebung gewartet. Unser Bürgermeister Michael Brändel ist wie immer gern gekommen. Gegen 11:30 Uhr haben wir mit dem 1. Spatenstich begonnen. Nach ein paar Worten Von Sven Meyer und Michael Brändel, haben wir uns durch Herold gegraben! Danach gab es Speis und Drank für lau, dumm nur das fast niemand gekommen ist!
Sven Meyer hält auch Heute eine kleine Laudatio! Michael Brändel unser Bürgermeister hat das Wort.
Der 1. Spatenstich! Im KabelJournal Bericht » Neuheiten in ERZ-TV KOMPAKT « vom 17.05.2013 gibt es einen Beitrag vom 1. Spatenstich bei uns in Herold.

Der Bericht kommt ab der Mitte des Beitrags!
Das Erdplanum entsteht. Die Schienenplatten werden aufgeschraubt.
nach oben
Am 14. und 15. Juni 2013 fand unser Arbeitseinsatz für unser Tratitionsgleis statt.

In das im Vorfelt hergestellte Erdplanum haben wir eine Tränage eingebracht. Dann haben wir fast 60 to Frostschutz 0/56 eingebaut und verdichtet.

Samstag früh haben wir den Mutterboden für den neuen Bahndamm verteilt. Danach ist das Schwellenplanum an der Reihe gewesen. Im Anschluss sind die Schwellen Verteilt worden. Vier Schienen konnten wir auch schon auflegen. Nun müssen diese erst gekürzt und die noch fehlenden auf Länge abgetrennt werden.
Das Frostschutzplanum entsteht.
Der neue Bahndamm wird erstellt. Verdichtung ist das A & O!
Es geht auch ohne Motor! Nur nicht all zu lange!
Auch Sven wollte sich noch einmal versuchen, ;) Der Ich und das Schwellenplanum
Die Schwellen werden nach und nach gelegt. Mittagessen für alle muß sein, und war LECKER!!!
nach oben
Weider gehts! Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen, ein leckeres Mittagessen zu genisen. Nur Arbeiten geht ja auch nicht.

Nach der Verräumung der Wergzeuge und Absperrung der Baustelle, gab es noch lecker Torte und Kuchen zum Kaffee.
Die erste Schiene ist im Anflug. Nun kommt gleich die dritte Schiene auf die Schwellen.
Das Tagesziel ist erreicht, fertig. Die Gleise liegen auf den Schwellen.
Die Pilzlampe wird vorbereitet. Die Kleineisen sind angebracht.
Die Schwellen sind geschottert. Die Pilzlampe wird gestellt.
nach oben
Das Gleis haben unsere fleißigen Helfer und wir im Laufe der letzten Wochen fertig gestellt. Die Kleineisen haben wir angebracht. Die Schwellen wurden geschottert. Zeitgleich haben wir Leerrohre für die spätere Stromversorgung mit verlegt. Anbei wurde die Rasenfläche zur Straße hin angerichtet.

Wir haben die Pilzlampe (vom BW Thum geborgen) aufgestellt und René hat diese angeschlossen.

Derzeit räumen wir den Parkplatz auf.
Die Lampe steht!
Der ICH stellt den Stromkasten. Es wurde Licht!
René ist HAPPY! Das Gleis ist fast fertig.
Der Parkplatz wird nun aufgeräumt. Auch an dieser Stelle hat sich seit der Fertigstellung des Gleises im letzten Jahr (2013) etwas getan. Die nicht mehr zu übersehende Pilzlampe beleuchtet seit her jede Nacht unsere Schauanlage.

Nun haben wir dort ein Schilder- oder Tafelmast gesetzt. Mit 2x Pfeifen und 15 km/h langsam fahren sicherlich eine typische Kombination.

Beim Signalfuss gab es immer Probleme mit dem Rasen mähen. Daher haben wir dort den Bereich mit Kopfsteinpflaster versehen.
Einige Tafeln werden angebracht. 2x Pfeifen und schön langsam fahren!
nach oben
Weg mit dem Gras beim Signal. Nun ist dort auch Pflaster.
nach oben